Phœnix

Noriko Hisada Portrait

Die japanische Komponistin Noriko Hisada ist eine ganz aussergewöhnliche Stimme Japans, deren Musik zu Unrecht viel zu selten aufgeführt wird. Das «ensemble für neue musik zürich» setzt sich seit über 30 Jahren für die Musik dieser damals in Europa noch unbekannten Komponistin ein und hat 1991 ihr Quintett «Prognostication» in Boswil mit Jürg Henneberger am Klavier uraufgeführt. EPhB präsentiert dieses Werk nun zusammen mit dem 25 Jahre später entstandenen siebenteiligen Ensemblestück «Led by the Yellow Bricks», das von Lyman Frank Baums Kinderbuch «The Wizard of Oz» inspiriert ist.


Programm

Noriko Hisada (*1963) «Prognostication» für 5 Instrumente (1990) – 15’ Noriko Hisada (*1963) «Led by the Yellow Bricks» für Klavier und 5 Instrumente (2015) – 55’
Jürg Henneberger
Klavier Solo
Malte Laue
Erzähler
Sebastian Gottschick
Musikalische Leitung
Christoph Bösch
Flöte, Piccolo
Toshiko Sakakibara
Klarinette
Daniel Stalder
Schlagzeug
Jürg Henneberger
Klavier, Celesta
Friedemann Treiber
Violine
Daniel Hauptmann
Violine
Martin Jaggi
Violoncello
Rebecca Lawrence
Kontrabass
Blanko

Blanko 2024

EPhB lädt einmal pro Jahr Experimental-Musiker mit eher nicht-akademischem Background zu einer Zusammenarbeit ein. Diese Künstler:innen stammen aus Bereichen wie Noise, Free Improvisation, Sound Art usw. Die junge Schlagzeugerin und Improvisatorin Camille Emaille und der Zürcher Komponist, Klangkünstler, Theatermusiker und Improvisator Thomas Peter werden je eine Konzert-Hälfte konzipieren und kuratieren. Das Ensemble setzt in dem Fall nicht «nur» einen Notentext um, sondern beteiligt sich in direkter Weise an der Komposition.


Programm

Camille Emaille (*1993) Neues Werk (2024, UA, Auftrag EPhB) – 30’ Thomas Peter (*1971) Neues Werk (2024, UA, Auftrag EPhB) – 30’
Camille Emaille
Schlagzeug Solo
Christoph Bösch
Künstlerische Leitung
Christoph Bösch
Flöte
Toshiko Sakakibara
Klarinette
Amit Dubester
Saxophon
Nenad Marković
Trompete
Paco Andreo
Ventilposaune
Janne Jakobsson
Tuba
João Pacheco
Schlagzeug
Maurizio Grandinetti
E-Gitarre
Samuel Wettstein
Keyboard
Aleksander Gabryś
Kontrabass
Thomas Peter
Elektronik