Datum / Ort

22 September 2019 Freizeithaus Allschwil

Serie

Vermittlung

Titel

Meeting Places – Entdeckungstouren nach Alltagsklängen

Programm

Schüler:innen der Primarschule Allschwil «Tonbandetüden» (2019, UA) Edgar Varèse (1883–1965) «Density 21.5» für Flöte solo (1936) – 4’ Olivier Messiaen (1908–1992) «Quatuor pour la fin du temps»: III. «Abîme des oiseaux» für Klarinette solo (1940–1941) – 7’ «Des Canyons aux étoiles»: VI. «Appel interstellaire» für Horn solo (1971) – 5’ Béla Bartók (1881–1945) «Sonate» für Violine solo : III. «Melodia» | Sz 117 (1944) – 4’ Thomas Lauck (*1943) «Musik zu meinem Stillleben (In Memoriam Giorgio Morandi)» für einen Schlagzeuger mit Ukulele und Orgelpfeife (2011) – 15’

Musiker:innen

Christoph Bösch
Flöte
Toshiko Sakakibara
Klarinette
Aurélien Tschopp
Horn
Friedemann Treiber
Violine
Daniel Stalder
Schlagzeug

Programm­beschrieb

Experimentelle Tonband-Musik im Klassenzimmer: Schüler:innen zweier Allschwiler Primarschulklassen waren zusammen mit MusikerInnen des EPhB unterwegs auf der Jagd nach Klängen und haben ihre Fundstücke auf Tonband aufgenommen. Umrahmt von mehreren Solo-Stücken, interpretiert durch Musiker:innen des EPhB, erklingen im Konzert die acht kleinen Sound-Etüden, die die Schüler:innen in Gruppen daraus komponiert haben.


Workshops:
Künstlerische und Pädagogische Leitung – Sebastian Meyer
Janne Jakobsson, Aleksander Gabrys, Francisco Olmedo, Lukas Rickli, Daniel Stalder – Betreuung Workshops
Arev Imer, Christof Stürchler – Audiodesign


Schüler:innen der Klasse 5h der Primarschule Allschwil mit den Lehrerinnen Géraldine Meier, Susanne Bitterli
Schüler:innen der Klasse 5f der Primarschule Allschwil mit den Lehrerinnen Brita Fuhrmann, Simone Salathé


Koproduktion mit ZeitRäume Basel